Überraschungseimangelkompensation qua Milchtreiblingsboxen

Ich gebe zu, sperriger kann man Überschriften kaum formulieren. Wenn dann auch noch die darauffolgenden Zeilen nicht zünden, sitzt man in der Patsche. Ich versuche also, das Ruder auf meine Seite zu reißen.

In den USA sind Überraschungseier verboten. Dem ist so, weil ein Gesetz Lebensmittel verbietet, die nicht essbare Bestandteile einschließen. Zuwiderhandlung? 2.500 Dollar. Da klingelt die Staatskasse und der Kopf, wenn einem am Zoll die witzigen, typisch deutschen, ähh, italienischen Mitbringsel für die Kinder abgenommen werden.

Nun schreit auch der US-amerikanische Markt nach Spannung, Spiel und Zucker und hier schicken sich die Frühstückscerealienboxen an, um auszuhelfen. Quietschebunt mit den Gesichtern der beliebtesten Figuren aus Film und Fernsehen gelabelt stechen sie ins Auge und versprechen, versetzt mit etwas Milch, Gaumenfreuden ganz nach Kindergeschmack.

Mein Spotlight richtet sich heute auf Jim Bachor. Er muss die Ergebnisse der Lebensmittelindustrie genauso erstaunlich gefunden haben wie ich, ansonsten hätte er die Milchtreiblingsboxen wohl kaum zu dem Gegenstand seiner Arbeiten gemacht haben. Doch Jim Bachor geht einen Schritt, bzw. eher einen Gewaltmarsch weiter. Er mosaiziert die von antiken pompejianischen Fundstücken und frischen Lebensmitteln umgebenen Produkte nach. Das ist etwas schwerer zu verdauen, als ein paar gepoppte Reiskörner auf Kuhmilch. Ob wilder Stilmix, Rätsel in Stein oder geniale Auseinandersetzung mit pop-kulturellem Essen: eine Alternative für ein Ü-Ei oder für eine misslungene Überschrift hat Jim allemal.

Frühstückscerealien im Mosaik by Jim Bachor

© by Jim Bachor

Frühstückscerealien im Mosaik by Jim Bachor

© by Jim Bachor

Frühstückscerealien im Mosaik by Jim Bachor

© by Jim Bachor

Advertisements
1 Kommentar
  1. Corinna sagte:

    Cool! Die Mosaike gefallen mir sehr; vor allem Mr. T. und Mr. Spock. Da werde ich gleich ganz nostalgisch.

    Dass die Amerikaner von ihrem Staat beschützt werden müssen, damit sie bei den Überraschungseiern nicht die Plastikteile mitessen, wundert mich nur teilweise. Da hat man auch schon von kurioseren Klagen gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: