Kiwi Carpaccio von dem Kiwi

Während Damien Hirst noch Unmengen an Formaldehyd benötigte, um Scheibchen eines Pferdes ins Museum zu befördern, genügen Sarah DeRemer ein paar Klicks in ihrer Photobearbeitungssoftware für ihre Kunst. Ähnlich wie Hirsts kontroverse Werke schafft Sarah Erkenntnis: Fleisch ist, frei nach Strunk, auch nur Gemüse, oder Obst, oder so, oder irgendwie jedenfalls.

Ich bezweifle zwar, dass Sarah wie Hirst Fantastillionen mit ihrer Kunst verdient, aber immerhin ist ihr ein gewisses Medienecho gelungen. Ich sage, bzw. schreibe nur „TIME Magazine“. Eigentlich auch nicht weiter verwunderlich, treffen die Abbildungen einen Nerv zwischen Vegan-Hype und Überästhetisierung und gleichzeitiger Banalisierung von Fleischkonsum.

Was uns ein in Scheiben geschnittener Kiwi, dessen Inneres aus der Frucht Kiwi aber sagen möchte bleibt erstmal im Vagen. Aber wie gehabt ist de bello culinario hier nur Euer Türöffner. Die Erkenntnis kommt beim Durchschreiten.

 

Sarah DeRemer macht "Animal Food"

© by Sarah DeRemer

Sarah DeRemer macht "Animal Food"

© by Sarah DeRemer

Sarah DeRemer macht "Animal Food"

© by Sarah DeRemer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: