Derangierte Lebensmittelverpackungen

Man muss schon einen Augenblick länger auf die Bilder von Caroline Slotte schauen, um zu realisieren, was hier passiert. Zu vertraut sind die Eindrücke von herkömmlichen zerdrückten Plastikflaschen, benutzten Strohhalmen und zerdrückten Alu-Getränkedosen. Die Abbildung der in Holz gearbeiteten Pendants gestatten einen neuen Blick auf Lebensmittelverpackungsmüll, der ubeachtet bspw. auf dem Mittelstreifen der Autobahn liegt. Der gedankliche Materialaustausch hat eine ähnlich freilegende Wirkung wie die 40fache ausgesprochene Wiederholung eines Wortes. Man dekontextualisiert, legt das Triviale frei und schlussfolgert irgendwann „merkwürdig, merkwürdig“. Falls all das derangiert klingt, lässt sich alternativ mit den Bausteinen Holz und Verpackung eine Diskussion über den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Nachhaltigkeit beginnen. Wie man es auch handhabt, der Klick auf die Site der Künstlerin lohnt in jedem Fall.

Trinkflasche aus Holz One To One 3

© by Caroline Slotte

Strohhalm aus Holz One To One 2

© by Caroline Slotte

Dose aus Holz One To One 1

© by Caroline Slotte

Advertisements
2 Kommentare
  1. Daniela sagte:

    Das ist ein spannender Ansatz, der durchaus nachdenklich machen kann. Wenn man wollte, könnte man viele Verpackungen deutlich umweltfreundlicher und ressourcenschonender herstellen. Hier sollte jeder Verbraucher seine „Macht“ nutzen und ganz gezielt einkaufen! Alles Liebe, Daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: