Bierwichteln und seine Folgen

Sagt über die Weihnachtsgeschenktraditionen was ihr wollt, ich finde viele davon gut. Mir macht es Spaß, Dinge zu verschenken, von denen ich hoffe, dass sie den Lieben gefallen. Mich amüsiert auch das Schrottwichteln, bei dem ich dieses Jahr eine 16 Jahre alte Jogginghose verwichtelte und dafür eine Betonvase erhielt. Bei all der Mildtätigkeit möchte ich nicht verschweigen, dass ich mich nicht zu knapp über Geschenke freuen kann.

Neben den üblichen verdächtigen Schenkenden gab es dieses Jahr ein Präsent von einer mir unbekannten Person, und zwar von dem Craft Beer Friend. Seinem Namen alle Ehre machend erfreute er mich mit 6 Flaschen Bier. Das tat er, weil er, wie ich, am USOX Bierwichteln teilnahm. Jeder Teilnehmer erhielt eine Adresse von einem Bierfreund, dem eine Bierflasche zuzuschicken war. Im Gegenzug erhielt man selbst auch eine Flasche Bier. Ich verschickte ein Hellers Kölsch und dafür nahm freundlicherweise die Omi vom ersten Stock ein Paket für mich entgegen. Wie bereits verraten enthielt das Paket satte 6 Flaschen – danke dafür (1 hätte doch schon gereicht)!

Ich möchte das Bierwichteln und besonders die Lieferung vom Craft Beer Friend als Impulsgeber für eine neue Rubrik auf meiner Seite nutzen, die ich Beerview nenne. Bei Beerview werde ich immer auf unkonventionelle Weise Bier besprechen.

Aufgrund der Länge dieses Artikels jetzt aber nur in aller Kürze ein paar Worte zum ersten Bier aus der Serie Beerview, dem schwarzen Specht von meinem Craft Beer Friend:

Nach Karamel riechend, sich in geheimnisvoller tiefdunkler Farbe ergießend und zurückhaltend prickeld macht sich zunächst Süße breit. Leicht harzig und mit Honignoten garniert bleibt der gehaltvolle Trunk auf der Zunge und weicht allem herunterschlucken zum Trotz nur behäbig. Süffig schwer bleibt ein solides Gesamturteil für die Spezialität aus dem Hause Specht. Abzüge gibts für den leicht metallischen Geruch.

Schwarzer Specht

Post vom Bierfreund

Advertisements
3 Kommentare
  1. *grins* Bierwichteln ist ja cool. Da hätte ich direkt auch mitgemacht… Auf Deine nächste Beerview bin ich auf jeden Fall schon jetzt gespannt. Sollte Dir mal das Material ausgehen, hätte ich da auch noch die eine oder andere Flasche zum Verkosten. 😉
    Liebe Grüsse
    Charlotte

  2. tabier sagte:

    Finde ich auch eine richtig gute Idee. Falls es das diese Jahr wieder gibt bin ich auf jeden Fall dabei 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: