Drei Fragen an Kochbuchinteressierte

Kleiner Einblick in die heimische Sammlung

Kleiner Einblick in die heimische Sammlung

Brauchen wir das achtzehnte „einfach italienisch kochen“ Buch? Muss „essen & trinken“ monatlich neu erscheinen? Ist das fachkundige Beratung vorm Kochbuchregal in der Mayerschen Buchhandlung?

Wer in Gedanken gerade 3 mal „nein“ gesagt hat, wird von „Jeden Tag ein Buch“ genauso begeistert sein wie ich. Hierbei handelt es sich um eine Aktion von dem kleinen Kuriositätenladen und Arthurs Tochter kocht, bei der Blogger mit Faible fürs Lukullische ihre liebsten Perlen aus Papier und Druckerschwärze vorstellen.

Im wörtlichen Sinne werde ich im Aktionszeitraum die Aufgabe „jeden Tag ein (Koch-)Buch“ nicht bewerkstelligen. Zumindest drei bis vier mal möchte ich aber auch etwas Meinung posaunen. Direkt morgen wird es hier losgehen mit dem ersten Teil: Huguette Couffignals „Die Küche der Armen“.

 

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: