Wenn Porzellan alle Zwecke heiligt…

Manche Leute lassen sich zur Hochzeit mit Edelporzellan Tafelgeschirr grundausrüsten und erweitern das Service per Geschenkwunsch zu jedem Geburtstag. Andere sagen „schnickschnack“ – Geschirr ist eine Sammlung von Gebrauchsgegenständen, die ihren Zweck erfüllen soll. Wiederum andere horten Erbstücke, clever designte Tassen aus Kleinserien, kunstfertig gestaltete Teller von besonderer Qualität und essen so von ihrer Zusammenstellung an Habseligkeiten.

Ich kann alle Einstellungen nachvollziehen, mit auf Holzsockeln ausgestellten Dekotellern, die in staubigen Vitrinen im Wohnzimmer ihr Dasein fristen kann ich jedoch nichts anfangen. Eigentlich. Denn die „Zweck-heiligt-alle-Mittel“-Attitüde von Maxime Ansiau stößt absolut auf Gegenliebe. Die Konsequenz, mit der sich die Leinwand nach dem Motiv richtet gefällt mir.

Als praktisch erweisen sich die Teller übrigens nebenbei: Wer ist es nicht leid, Baguettes jedesmal mühsam zu zerlegen, bevor man sie belegt?!
Multidish

© by Maxime Ansiau

Multidish

© by Maxime Ansiau

Multidish

© by Maxime Ansiau

Multidish

© by Maxime Ansiau

via Ignant

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: