Provence, Frankreich: Lavande und Lavandin

Zum zweiten Mal meldet sich de bello culinario mit einem Reisepost. Anders als bei meinem Eintrag zu Hangzhou sind die EIndrücke ganz frisch und ich nutze die Bilder, um die gerade verstrichene Zeit in der tollen Umgebung nochmals vor dem inneren Auge zu projizieren, sozusagen als visuelle Coda bevor es wieder morgen auf die Arbeit geht.

Provence: Lavande oder Lavandin?
„Der Lavendel ist die Seele der Haute Provence“ heißt es bei Jean Giono. „Nicht ganz falsch denken wir“, während wir an den malvenfarbenenen Flächen mit unserem Leihwagen entlangfahren und dabei tief einatmen.

Provence: Ochsenherz
Hier ist jeder klar im Vorteil, der kein Französisch versteht: eine für meinen Geschmack zu säuerliche, etwas unförmige Tomate versteckt sich hinter dem martialischen Namen „Herz des Ochsen“

Provence: Knoblauch
„Haben Sie auch Knoblauch?“

Provence: Gorges du Verdon
Die Verdonschlucht ist nicht nur an manchen Stellen doppelt so hoch wie der Eiffelturm, sondern fügt sich auch in eine unverschämt verschwurbelt schöne Umgebung.

Provence: Amaranth
Nicht dass ich jetzt wüsste, was ich mit dem Amaranth-Päckchen anstellen soll, das seit etwa einem Jahr in unserer Vorratskammer sein unaufgeregtes Dasein fristet. Zumindest habe ich jetzt schon mal eine Amaranth Pflanze gesehen.

Provence: Opium Topf
Sollte in keinem Haushalt fehlen: das Fayence Opium Töpfchen

Provence: Lavendelmuseum
Im Lavendelmuseum lässt sich antrainieren, wie man Lavandin von Lavande unterscheidet. Oder man gönnt sich die Unwissenheit, streift durch die Räume und erfreut sich an Mixed-Media Geschichten wie dieser hier.

Provence: Ausblick

Advertisements
10 Kommentare
  1. bina sagte:

    Tolle Fotos! Ich liebe die Provence!^^

    • Danke – war wirklich ein toller Trip.. und dabei noch vergleichsweise gut erreichbar. Wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein!

      • Das denk ich mir, ist da wirklich so ein großer Unterschied?

    • Du merkst den Preisunterschied vor allem an den Übernachtungskosten, der Rest lässt sich natürlich schwer beurteilen, wenn man nicht in der Nebensaison auch schon da war. Ich glaube aber, dass die Fähre nach Korsika wohl auch einen Tacken günstiger gewesen wäre, wäre man im Mai gefahren

      • Da hast du wahrscheinlich recht, da wird Frankreich nicht anders sein als andere Länder. Fähren kosten immer mehr in der HS.
        Aber wie man an den Bildern sieht, hat sich jeder Euro ausbezahlt 🙂

  2. Hat dies auf Marsis Welt rebloggt und kommentierte:
    Die Provence ist einfach ein Traum und ich liebe diese Ecke. Landschaft, Licht, Wein und Farben – ein Fest für die Sinne. Ein Rausch!!

  3. P.Maywald sagte:

    Ah sehr schön, habe in der Gegend von Le Vigan gewohnt ca 8 Jahre , Es war eine sehr schöne Zeit. Danke für diesen schönen Ausschnitt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: