Wenn Vivaldi als Sternekoch reinkarniert,…

..wird er vermutlich auf Tellern in Manier von Foodstylistin Diana Perrin und Photograph Andrea Bricco Musik in Deine Augen und auf Deine Geschmacksrezeptoren legen. Ich wage einen Versuch, die vier Jahreszeiten zu interpretieren:

Spring

© by Andrea Bricco & Diana Perrin

Im Frühling wachsen auf saftig grünen Wiesen grelle, Dämonen vertreibende Sumpfdotterblumen an wieder längeren Tagen. Stärkere Lichtintensität fördert die Dopaminausschüttung und dennoch wanken viele zwischen Frühjahrsmüdigkeit und Frühlingsgefühlen.

Freiland Spinatsalat, Rhabarberschorle und der unvermeidliche Spargel bestimmen Deine Diät.

Summer

© by Andrea Bricco & Diana Perrin

Wenn Du fragst, warum Ärmel erfunden wurden, Du Mietzahlungen einstellen willst, weil Du Dich sowieso nur im Freien aufhälst und Dein Chef sich wieder zu leeren Versprechen hinreißen lässt, dass die Klimaanlagenorder kurz bevor steht, weißt Du: Es ist Sommer.

Kirschen, Erdbeeren und Himbeeren biedern sich an jeder Ecke an und es reift die Erkenntnis, dass Tomaten kein festgewordenes, rotes Wasser sind. Eintöpfe verstehst Du nicht.

Autumn

© by Andrea Bricco & Diana Perrin

Sich verfärbende Blätter an und um sich ausdünnenden Zweigen zeugen von einem letzten Aufbäumen des Lebens draußen. Du dankst der Ernte beim Erntedank und festest im Volk beim Volksfest in München.

Gegen die jetzt drohende Erkältung hält ein frischer Apple a day den Doktor away und Steckrüben wollen kulinarische Renaissance feiern.

Winter

© by Andrea Bricco & Diana Perrin

Die Erkältungsahnung weicht der Grippe, die weiße Weihnacht fällt ein paar Grad zu warm und somit flüssig aus und es ist gefühlte vier Stunden pro Tag hell. Du ahnst: Du zelebrierst das Buch und den Tee so gerne am Sonntagnachmittag, weil es wintert.

Versierte wissen, dass sie bei dem Grünkohl nicht bis zum ersten Frost warten müssen, Geschmacksverirrte trinken heißen Gewürzwein in kitschiger Atmosphäre und Kürbisse blockieren Regalflächen.

Auch wenn der Vivaldi Vergleich eigentlich schon genug huldigt: Bitte die Seite besuchen und mehr faszinierende Arbeiten begutachten!

Gestoßen bin ich auf die Kunstwerke über meinen WordPress-Kollegen Bernd.

Advertisements
3 Kommentare
  1. Hallo grüß dich,
    ich habe auch wieder etwas ansprechendes gefunden in Sachen Food design- Food style.
    werde es morgen einstellen.
    Wird dir sich auch gefallen, wenn auch wieder in anderer Art.
    Gruß, Bernd http://heutegibts.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: